Werbung
Werbung
Aktuelles aus der Gemeinde |  Aktuelles aus der Verwaltung |  Veröffentlichungen Sitzungen |  Veröffentlichungen allgemein  

Rubrik - Aktuelle Nachrichten aus der Gemeinde

Zweisprachige Kita jetzt auch offiziell eröffnet

Drei-Säulen-Vision für den bilingualen Kindergarten


Gerwisch - Seit Anfang September tobt fröhliches Leben in der Kita  in der „Straße des 1. Mai“: Die ersten Kinder nahmen kurzerhand die sanierten Räumen Besitz, beschäftigten die Erzieherinnen mit unzähligen Fragen, testeten die neuen Spielzeuge, zogen Grimassen vor den Spiegeln und, und, und…
Jetzt wurde der erste bilinguale Kindergarten im Jerichower Land auch offiziell seiner Bestimmung übergeben: Eingeladen hatte das Europäische Bildungswerk (EBG) für Beruf und Gesellschaft. Es ist Träger der Kita.
Voller Stolz erklärte Bürgermeister Kay Gericke, dass es bewundernswert sei „wie schnell das Projekt zwischen dem Bildungswerk, der Gemeinde Biederitz und der Ortschaft Gerwisch verwirklicht wurde“.
Tatsächlich: Erst im April kam Volker Prietz, (Beauftragter der Geschäftsführung für kindliche Bildung und Erziehung des EBG) auf die Gemeinde zu und trug den Plan, eine zweisprachige Kindertagesstätte einzurichten, vor. Und jetzt lernen die Mächen und Jungen bereits eine Fremdsprache, durch  eine pädagogische Mitarbeiterin, die mit den Kindern nur englisch spricht! So erleben die Kinder die Fremdsprache ständig in ihrem Alltag, wachsen quasi mit Englisch auf.
Unter den zahlreichen Rednern  war auch der stellvertretende Landrat Bernhard Braun, der dem Team auch ein gutes Gelingen für ihre Arbeit wünschte. Dann erläuterte Professor. Dr. Richard Teßmer (der Aufsichtsratsvorsitzende der EBG GmbH) die drei Säulen auf denen sich moderne Kindererziehung stütze: Interkulturalität, Mehrsprachigkeit und Naturwissenschaftlichkeit.  Und er betonte: „Kindergärten sind keine Aufbewahrungseinrichtungen, sondern Stätten kindgerechter Bildung und Erziehung.“
Bevor dann bei Kaffee und Kuchen der gemütliche Teil der offiziellen Kita-Eröffnung begann, führte Kita-Leiter Holger Franke durch das „neue“ Haus und schilderte allen Interessierten,  mit welchen Mitteln und Methoden die Drei-Säulen-Vision in Gerwisch Wirklichkeit wird. .
Übrigens: Wenn das Gerwischer Haus komplett umgebaut ist, werden 40 Kitaplätze zur Verfügung stehen. Wenn Sie sich also für einen Platz für ihr Kind interessieren, wenden Sie sich bitte an das EBG oder die Verwaltung.

 



Nachrichten

Bürgermeister Kay Gericke: Ünterstützen Sie die Bürgerinitiative Lärmschutz für Biederitz e. V.

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Einheitsgemeinde Biederitz!
Seit etwa 4 Jahren engagieren sich zahlreiche Einwohner unserer Einheitsgemeinde für angemessene Lärmschutzmaßnahmen der Bahn.
Eine gegen den Planfeststellungsbeschluss des Eisenbahnbundesamtes gerichtete Klage von 4 Biederitzer Bürgern, unterstützt durch die Bürgerinitiative „Lärmschutz-Biederitz e.V.“,  brachte bereits einen ersten Erfolg.

Mehr lesen Sie hier.

Neuer Gemeinderat tagte: Namen, Namen, Namen

Am 1. Juli tagte in der Biederitzer Mehrzweckhalle der neu gewählte Gemeinderat zum  ersten Mal. Auf der Sitzung wurden zahlreiche Personalien beschlossen.

Mehr lesen Sie hier.

Ergebnisse zur Stichwahl Landrat

Sehr geehrte Einwohner, die Ergebnisse zur Stichwahl Landrat finden sie unter "Veröffentlichungen allgemein".

Kommunalwahl 2014: Das ist der neue Gemeinderat

Bis in die frühen Morgenstunden wurden in der Verwaltung der Gemeinde Biederitz die Stimmen der fünf Wahlen (Europa-, Landrats-, Kreistags-, Gemeinderats- und Ortschaftsratswahlen) ausgezählt. Dann standen die Ergebnisse fest.       

Hier jetzt die Zusammensetzung des neuen Gemeinderates von Biederitz

CDU: Christopher Bruchmüller, Karla Michalski, Andreas Thiele, Ute Petersen, Dr. Peter Sanftenberg, Jens Schaarschmidt. Die Linke: Kurt Sattler, Wolfgang Bear. UWG: Karl Heinz Latz, Siegfried Janke. Pro Biederitz: Prof. Axel Teichert. Aktiv für Bürger: Christian Bruchmüller, Wiltraud Friedrichs, Hilmar Graßhoff, Daniel Issler, Walter Metscher, Carsten Schneider, Corinna Tischmeyer. Freie Wähler Gerwisch: Günter Schulze, Dirk Swolana.



WWAZ schließt Biederitzer Büro

Der Wolmirstedter Wasser- und Abwasserzweckverband (WWAZ) schließt das Büro in der Biederitzer Gemeindeverwaltung in Heyrothsberge. Ab dem 27. Mai wird die Sprechstunde eingestellt. Die Kunden des WWAZ wenden sich bis auf Weiteres an die Mitarbeiter der Verwaltung in Wolmirstedt (03 92 01 / 6 33 00, August-Bebel-Straße 24, 39326 Wolmirstedt). Der WWAZ bittet um Verständnis.

Bedarfsermittlung für Breitbanddienste geht weiter.......

Bedarfsermittlung für Breitbanddienste zur Förderung des Ausbaus

eines Hochgeschwindigkeitsnetzes in der Einheitsgemeinde Biederitz

 

Bis zum Jahr 2020 soll nach dem Willen der Landesregierung ganz

Sachsen-Anhalt flächendeckend mit schnellem Internet von 50 Megabit

pro Sekunde ausgestattet sein.

Der Landkreis Jerichower Land plant, für das gesamte Gebiet des

Landkreises Fördermittel für ein hochleistungsfähiges Breitbandnetz

einzuwerben. Als Grundlage hierfür ist ein Nachweis eines

entsprechenden Bedarfs zu führen.

Wird ein sogenannter „Ausbaubedarf“ festgestellt, sollen grundsätzlich

alle Anschlussinhaber im Erschließungsgebiet mit Bandbreiten von 50

Mbit/s im Downstream versorgt werden.

Wir möchten daher alle Unternehmen, Institutionen, Vereine,

private Haushalte usw., schlicht alle in der Einheitsgemeinde Biederitz, die für sich Bedarf an einem entsprechenden Ausbau sehen,

bitten, das anliegende Formular auszufüllen und an das Unternehmen

zurückzusenden.

 per E-Mail: azander@i2kt.de oder per Fax: 03928/4804-200

Das Formular für die Bedarfsermittlung finden sie unter Gemeindeverwaltung, Dokumente, Formulare